Rätselfactory AG
                         Hirnifueter

  Dieser kleine Rätselbüchlein (A5, 134 Seiten) ist nicht nur Stoff für die kleinen, grauen Gehirnwindungen, sondern gewährt auch einen spannenden Blick in die Welt des Rätselmachens. Der Autor möchte zeigen, worauf es beim Rätselschreiben ankommt, was alles möglich ist und wie das früher so war mit Raten und Rätseln.

Zu diesem Zweck hat er ein paar Raritäten aus seinem Rätselfundus für Sie herausgeputzt, und zwar so, dass man sie Jahrzehnte nach ihrer Entstehung wieder ordentlich lösen kann. Leicht wird das trotzdem nicht sein, denn was die Menschen damals bewegte, ist heutzutage oft in Vergessenheit geraten.

Besonders stolz ist der Rätselmacher und -archäologe René Lehner auf das erste Kreuzworträtsel, das in der Schweiz erschienen ist und das er in einem Archiv aufgestöbert und restauriert hat. HIRNIFUTER ist also eine Mischung historischer Rätsel, ungewöhnlicher und besonders interessanter Rätsel und alltäglicher Rätsel, wie wir sie heute kennen.

Haben Sie gewusst, dass das erste Sudoku in Frankreich erschienen ist, das älteste Rätsel vor 4000 Jahre aufgeschrieben wurde, am 21.Dezember 1913 das erste Kreuzworträtsel in Amerika das Licht der Welt erblickte, man in New York zeitweise Zündholzrätsel mit Hölzchen aus reinem Gold spielte, ein Sudoku mindstens 17 Zahlen enthalten muss, damit man es eindeutig lösen kann und die Summe aller Zahlen eines Sudokus 405 beträgt?

Das ideale Geschenk für einen rätselvernarrten Bekannten.

Hirnifueter

  HIRNIFUETER erhalten Sie in Ihrer Buchhandlung, bestellen es im Internet bei amazon.ch oder direkt in unserem Verlag per Email oder per Telefon 044 341 00 07.

  Haben Sie Lust, eines der ersten Kreuzworträtsel der Schweiz zu lösen, erschienen am 5. März 1925? Aber Vorsicht: Es ist heute eine echte Knacknuss.
Die alten Rätselmacher suchten sich gegenseitig zu übertreffen und trumpften oft mit grafisch originellen Bildern auf.
Vexierbilder existieren seit dem Mittelalter. Ursprünglich wurden verbotene Botschaften in eine banale Zeichnung versteckt. So versuchte man, einer Strafe zu entgehen.
Das Büchlein vermischt historische Rätsel mit ungewöhnlichen Rätselformen wie einem vorwärts-rückwärts-Rätsel.
Dieses sehr anspruchsvolle Bilderrätsel erschien 1958 und ist nicht leicht zu lösen. Macht aber mächtig Spass.
Die Zürcher Rätselschreiberin Marianne Gerhard hat drei Querdenker-Rätsel für HIRNIFUETER geschrieben. Vorsicht: Die Lösungswege sind oft verzwickt, "um die Ecke" gedacht oder mit Fallen versehen.
Sie finden hier auch ganz 'normale' Schwedenrätsel, magische Quadrate, Silbenrätsel, Amerikanische Rätsel ...
... Zehn Unterschiede, Buchstabensalate oder in kleines Quiz.
Wissen Sie, was ein Buchstabentrick ist? Hier er- fahren Sie alles darüber und lernen, dieses Rätsel schnell zu entschlüsseln.
Erinnern Sie sich noch an die Zeit der Drudel in den 60er und 70er Jahren. Erfunden hat sie ein amerikanischer Architekt.
Das erste Sudoku ist 1892 unter dem Namen carré magique diabolique erschie- nen, fiel aber ganz schnell mangels Interesse in Vergessenheit.
Dafür erfreut sich das aller- neueste Zahlenrätsel namens Kenken allgemeiner Beliebt- heit.

 

Rodins Denker

Rätsel Factory AG
Bauherrenstrasse 9 - 8049 Zürich
Tel. 044/341 00 07 - Fax 044/341 00 23

post@raetselfactory.ch

Links - Rechtliches - Impressum                                                     up up